Niederrhein trifft Niederbayern

Jungzüchterfahrt zu Sano, Siloking und Co.

„Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen.“ Zu erzählen hatten die knapp 30 Jungzüchter vom Kreis Wesel mit Sicherheit. Ende letzten Jahres hat sie ihre jährliche Jungzüchterfahrt vom Niederrhein im Nordwesten in den Südosten Bayerns geführt. Das Ziel: landwirtschaftliche Betriebe und Unternehmen in Bayern.

In der Oberpfalz ein TV-Star
Nach einer mittäglichen Stärkung ist die erste Station die Schmid GbR im oberpfälzischen Breitenbrunn, zwischen Nürnberg und Regensburg. Die Ohren sind gespitzt und alle Teilnehmer lauschen auf dem 580-Kuh-Betrieb den Worten von Betriebsleiter Stefan Schmid. Die Themen Stallbau, Milchleistung und Management auf dem Großbetrieb sind für die Jungzüchter besonders interessant. Der Betrieb ist sogar ein echter TV-Star. Die Schmids hatten ihre eigene Serie im BR, um einem großen Publikum den Alltag in der Landwirtschaft zu zeigen.

Im Anschluss geht es für die Gruppe weiter in die „nördlichste Stadt Italiens“ – wie Regensburg auch genannt wird. Nach einem gemeinsamen Abendessen im Hacker-Pschorr ist der Tag für die meisten noch (lange) nicht zu Ende. Schließlich müssen die Junglandwirte noch das abendliche Regensburg erkunden.

Die Tier-Ernährer in Niederbayern
Die Nacht war für manche dann doch recht kurz, der Begeisterung und Vorfreude tut das aber keinen Abbruch. So machen sich die 4 Damen und 24 Herren weiter auf den Weg gen Süden nach Grafenwald zu den Tier-Ernährern. Sano heißt die zweite Station. Obwohl einigen die Müdigkeit noch in den Gesichtern steht, verfolgen alle die Werksbesichtigung mit regem Interesse. Die professionelle Produktion, die detaillierte und praxisbezogene Führung von Werksleiter Marc Wasmuth und die Gastfreundlichkeit bei Sano haben die Jungzüchter stark beeindruckt. In Erinnerung bleibt auch das Kulinarische: Bei einem traditionellen Weißwurstfrühstück mit Weißwürste, Brezen und Bier lernt die Gruppe aus dem Norden die bayrische Ess-Kultur näher kennen und lieben.

In Oberbayern die neueste Fütterungstechnik
Im Anschluss geht es gleich weiter zur dritten Station - dieses Mal in Oberbayern.
Den Nachmittag und Abend verbringen die 28 Junglandwirte am südlichsten Punkt ihrer Fahrt. Bei der SILOKING Mayer Maschinenbau GmbH in Tittmoning, unweit der Grenze zu Österreich, darf die Gruppe die Produktionsabläufe und Innovationen der modernen Fütterungstechnik in Augenschein nehmen.

Noch am selben Abend trifft der Bus in München ein. Dort lassen es sich die jungen Landwirte auch nach einem zweiten langen Tag nicht nehmen, die Stadt unsicher zu machen. Schließlich kommt man nicht alle Tage in die bayrische Landeshauptstadt.

Alle Zeichen auf Zucht in Mittelfranken
Bereits auf dem Rückweg liegt die vierte und letzte Station der Reise: Die Gruppe besucht die Besamungsstation der BVN in Neustadt an der Aisch und im Anschluss einen Betrieb, der mit der Station zusammenarbeitet.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen schlagen die Jungzüchter ihren Kurs Richtung Heimat ein. Drei lange, interessante Tage mit viel Spaß gehen zu Ende.

Ihr direkter Kontakt zu uns

Sano Moderne Tierernährung GmbH
+49 (0) 8744 - 9601 - 0
+49 (0) 8744 - 9601 - 99
Grafenwald 1
84180 Loiching
Deutschland