Rodelspaß und Hüttengaudi

Sano Familienausflug

Gemeinsam einen Tag verbringen, die Seele baumeln lassen und alle Sorgen vergessen. Mehr als 60 Sano Mitarbeiter und ihre Familien haben sich Ende Januar auf dem Weg zum Sano Familienausflug in das bayerische Voralpenland gemacht. Das Ziel: einen Tag im Schnee mit Winterwanderung, Rodelspaß und Hüttengaudi.

Die Sonne lässt noch auf sich warten, doch die Stimmung ist bereits aufgeheizt. Am frühen Morgen versammelt sich die Ausflugsgruppe in Grafenwald. Mit dem Bus geht es für sie weiter gen Süden in das oberbayerische Voralpenland – genauer gesagt nach Oberaudorf. „Man arbeitet zusammen und verbringt unter Kollegen viel Zeit“ bekräftigt Dagmar Waldinger, Sano Geschäftsleitung. „Daher ist es mir ein wichtiges Anliegen, auch die Familie und Angehörigen miteinzubinden.“ Auf der Busfahrt darf eine Wegzerrung natürlich nicht fehlen, von den Organisatoren ist an alles gedacht. Das Team Kundenmanagement / Logistik hat sich in diesem Jahr um den Ausflug gekümmert. „Da gibt man die Aufgabe und es läuft“, dankt Waldinger dem Team. „Es ist schön, dass man sich so auf euch verlassen kann.“ Und schwubs, ist man schon an der ersten Station der Reise angekommen.

Die Winterstiefel sind geschnürt, die Sano Mütze sitzt perfekt am Kopf, der dicke Anorak ist gegen die Kälte engumschlungen. Mit rotem Stirnband, Wanderschuhen und Stöcken wartet Berg- und Wanderführer Rainer Zuchtriegel bereits auf die Besucher aus Niederbayern. In einer gemütlichen Winterwanderung geht es durch die Perle des Inntals, wie Oberaudorf auch geschmeichelt wird. Aber nicht nur das rote Sitrnband glüht, Zuchtriegel kommt während seiner Erzählungen manchmal kaum zum Luftholen, erzählt viel von seiner Heimat und der Stadtgeschichte. „Ihr befindet euch im Kaiser-Reich“, holt Zuchtriegel aus. „Hier passiert der Inn gleich zwei wuchtige Gebirgsmassive – den ,Zahmen Kaiser‘ und den ,Wilden Kaiser‘“. Die bunt-gemischte Gruppe stapft fröhlich im Schnee nach und einmal quer durch den Ort. Die mannshohen Schneehaufen sind ein Spielparadies für die Kinder. Zur Belohnung gibt es im Anschluss ein herzhaftes Mittagessen im Gasthof Alpenrose.

Während der Wind bei der Wanderung noch um die Nase pfiff, hat der Himmel beim nächsten Programmpunkt schon sein blauestes Blau aufgespannt. Mit den weißen Schneekristallen ist es die perfekte Kulisse für das Rodeln. Ausgestattet mit Liftkarte, Helm und Schlitten machen sich die Rodelfreunde auf zur 3 km langen Naturrodelbahn am Erlebnisberg Oberaudorf-Hocheck. Zögerlich startet die erste Abfahrt. Was wird kommen? Ist es recht steil? Wie sind die Schneeverhältnisse? Sieht man die Fragen in die Gesichter geschrieben. Doch das Rodel-Einmaleins ist schnell gelernt und so düsen sie beim zweiten Mal schon mit größerer Geschwindigkeit den Berg hinab – ein paar blaue Flecken inklusive. Doch die gehören schließlich dazu, so das einhellige Motto. Den Einkehrschwung in die Hirsch-Alm absolvieren dann alle wieder in gekonnter Kür.

Nach so viel frischer Luft freuen sich die Ausflügler auf die warme und heimelige Atmosphäre beim „Wirth von Amerang“ im Chiemgau. Die dicken Mauern, tiefen Gewölbedecken, die verschachtelten Stuben und der herzige Kamin in der Mitte sorgen gleich für Wohlbefinden und mit einem köstlichen Drei-Gänge-Menü für einen gelungenen Abschluss des Sano Familienausflugs.

Ihr direkter Kontakt zu uns

Sano Moderne Tierernährung GmbH
+49 (0) 8744 - 9601 - 0
+49 (0) 8744 - 9601 - 99
Grafenwald 1
84180 Loiching
Deutschland