Das erfolgreiche Sano Siliermittelkonzept

Je besser das Grundfutter siliert ist, desto höher ist der Futterwert. Ein hoher Futterwert bringt dem Landwirt zahlreiche Vorteile bei Tiergesundheit und -leistung. Siliermittel sind dabei ein wirksamer Helfer für beste Silagequalitäten. Ausgezeichnet bewährt haben sich in diesem Zusammenhang das Siliermittelkonzept von Sano mit der Labacsil®-Produktreihe. 

Warum heißen Sano Siliermittel Labacsil®?

 

Alle Sano Produkte für die Silierung fallen unter die Produktgattung Labacsil®. Labacsil®leitet sich von Lactobacillus – zu Deutsch Milchsäurebakterien ab und definiert damit einen der wichtigsten Bestandteile der Sano Siliermittel. Ob Grassilage, Maissilage, kleine oder große Einsatzmenge – Sano bietet mit dem umfangreichen Siliermittelkonzept für jeden Betrieb das passende Produkt.

 

Labacsil® - für Grassilagen

 

Gras siliert im Allgemeinen schlechter, da die Eiweißgehalte höher sind und dadurch die Pufferkapazität gesteigert wird. Deshalb ist es wichtig, die Anzahl der milchsäurebildenden Bakterien zu steigern.

Labacsil® ist das Sano Siliermittel speziell für Grassilagen. Die Labacsil® Bakterien aus fünf verschiedenen Stämmen homofermentativer Milchsäurebakterien senken den pH-Wert schnell in den sauren Bereich ab. Gärschädlinge werden dadurch unterdrückt und die Verluste gesenkt.

 

Labacsil Duo® - die Sicherheitskombination

 

Nacherwärmung – ein Hauptproblem vieler Silagen. Um dies zu verhindern, müssen Hefen und Pilze schon während der Silierung abgetötet werden.

Wie? Labacsil Duo® ist die spezielle Kombination aus homofermentativen Milchsäurebakterien und einem konservierenden Säurezusatz. Die Verbindung der beiden Bestandteile in Labacsil Duo® schützt Ihre Silage wirksam vor Nährstoffverluste, Futterverderb, Schimmel-, Alkohol- und Toxinbildung.

Warum? – Labacsil® Milchsäurebakterien. Die Milchsäurebakterien in Labacsil Duo® sind Hochleistungsbakterien. Sie sind speziell für die Verbesserung von Silagen entwickelt.

Warum? – Labacsil® Säure. Die Säurekomponente in Labacsil Duo® hilft, schädliche Bakterien, Schimmelpilze und Hefen sicher abzutöten. Die Labacsil® Säure ist nicht aggressiv und nicht korrosiv, aber hoch effektiv in der Wirkung gegen Gärschädlinge.

 

Labacsil® und Labacsil Duo® sind mit den DLG-Gütezeichen der folgenden Gruppen ausgezeichnet:

1b: Verbesserung des Gärverlaufs bei mittelschwer bis leicht silierbarem Futter

4a: Verbesserung der Futteraufnahme

4b: Verbesserung der Verdaulichkeit

4c: Verbesserung Mast- und Schlachtleistung

 

Labacsil Stabil®

 

Maissilage ist ein nährstoffreiches Grundfuttermittel und in der Rinderfütterung ein fester Rationsbestandteil – mit Tendenz steigend. Gehäckselter Mais siliert sehr gut. Die hohen Stärkegehalte von über 30 % führen jedoch häufig zu Nacherwärmung nach dem Öffnen des Silos. Labacsil Stabil® hilft effektiv, diese Nacherwärmung zu verhindern.

Die enthaltenen heterofermentativen Milchsäurebakterien produzieren neben der Milchsäure auch Essigsäure zur Unterdrückung von Hefen und Verlängerung der Stabilität unter Lufteinfluss. Hinweis: Die Essigsäure wird zeitversetzt zur Milchsäure gebildet. Deshalb müssen die mit Labacsil Stabil® behandelten Silagen acht Wochen vor der Verfütterung geschlossen bleiben.

Labacsil Stabil® ist mit dem DLG-Gütezeichen der Gruppe 2 – Verbesserung der aeroben Stabilität – ausgezeichnet.

 

Übersicht Sano Siliermittel

 

 

Labacsil®

Labacsil Duo®

Labacsil Trio®

Labacsil Stabil®

Typ

biologisches Siliermittel

Kombiprodukt

Kombiprodukt

biologisches Siliermittel

Wirkstoffe

homofermentative Milchsäurebakterien

homofermentative Milchsäurebakterien + Siliersalz

homofermentative Milchsäurebakterien + Enzyme + Siliersalz

heterofermentative Milchsäurebakterien

Haupt-Einsatzbereiche

Grassilage

Gras- & Maissilage

Luzernesilage

Maissilage & CCM

 

Ob Grassilage, Luzernesilage, Maissilage, kleine oder große Dosiermenge – Sano bietet mit dem speziellen Siliermittelkonzept für jeden Betrieb das passende Produkt.

Ihr direkter Kontakt zu uns

Sano Moderne Tierernährung GmbH
+49 (0) 8744 - 5754 - 000
+49 (0) 8744 - 9601 - 99
Grafenwald 1
84180 Loiching
Deutschland

Weiterer Inhalt

Ein ausschlaggebender Punkt bei der Wirtschaftlichkeit eines landwirtschaftlichen Betriebes ist die Grundfutterqualität. Durch hochwertige Silagen erzielen Sie mehr Milch aus dem Grundfutter und können damit Eiweiß- und Energie-Kraftfutter

Das Thema Shredlage ist bei deutschen Landwirten und Fütterungsberatern in aller Munde. Das Versuchs- und Bildungszentrum Haus Riswick der LWK NRW erntete bereits im Herbst 2015 die erste Shredlage. 2016 erfolgte dazu ein Fütterungsversuch. Die

Sommer bedeutet für Tiere oft Hitze, Stress und keine Lust auf Fressen. Eine zu geringe (Grund-)Futteraufnahme ist eines der Hauptprobleme auf vielen Betrieben. Die Folge: Milchmengenrückgang, sinkende Inhaltsstoffe, steigende Zellzahlen, eine