Ein Aushängeschild in der Landwirtschaft

Das Sano Beratungskonzept brachte Betrieb Steingassner den Erfolg

Fachberater Janjic bei Betrieb Steingassner

Praxisreportage: Thomas und Veronika Steingassner führen einen Holstein-Betrieb in Kuchl im Tennengau, Salzburger Land. Für den bekannten Zuchtbetrieb zahlte es sich aus, die Fütterung ihrer 40 hochleistenden Holsteinkühe weiter zu optimieren.

 

Status Quo

Mehr Milch (+ 1.470 kg) mit hohen Inhaltsstoffen und eine gute Tiergesundheit sind das Ergebnis nach knapp zwei Jahren Teamarbeit mit dem Sano Beratungskonzept. Die intensive Zusammenarbeit hat im Jahr 2012 begonnen. Dabei stellte Fachgebietsleiter Mato Janjic die Ration und die dazugehörigen Komponenten um. Auch die Trockensteherfütterung haben sie gemeinsam verändert und optimiert.

Neun Monate gleiches Grundfutter

Thomas Steingassner füttert eine Voll-TMR an alle Kühe. Auch die Trockensteher erhalten alle Komponenten der laktierenden Kühe, lediglich mit Stroh gestreckt. Als betriebseigenes Grundfutter werden Grassilage, Maissilage und Grünroggensilage verfüttert. Besonders hervorzuheben ist, dass sich das Grundfutter über einen Zeitraum von neun Monaten nicht ändert. Als Strukturträger dient Stroh. Zusätzlich werden hochwertige Pressschnitzel- und Biertrebersilage in die TMR eingemischt.

Einfachheit mit zwei Kraftfuttermischungen

Als Kraftfutterkomponenten bezieht Landwirt Steingassner zwei speziell auf die Ration abgestimmte Mischungen (Energie- und Eiweißmischung).Hierbei handelt es sich um Sondermischungen von einem lokalen Mischfutterhersteller. Die Versorgung mit Mineralien, Spurenelementen und Vitaminen erfolgt über 500 g Mipro M 500®. Ebenfalls enthalten sind Zucker, Harnstoff und Lebendhefen. Der Schlüssel des Erfolgs ist die optimale Abstimmung der einzelnen Futterkomponenten hinsichtlich ihrer Abbaugeschwindigkeit im Pansen. Dabei werden die Nährstoffe optimal synchronisiert.

Leistung und Gesundheit

Die Zusammenarbeit trug innerhalb kurzer Zeit Früchte: Die Kühe fressen deutlich mehr und starten durch die optimierte Trockensteherfütterung fit und gesund in die Laktation, mit Probemelkergebnissen von über 36 kg Milch im Durchschnitt. Seit 2011 konnte die Milchleistung so um 1.470 kg Milch und die Fett-Eiweiß-Menge um insgesamt 104 kg gesteigert werden.

Milchleistung und Inhaltsstoffe

Jahr

Milchmenge

Fettgehalt

Eiweißgehalt

2011

9.904 kg

4,07 %

3,27 %

2012

10.674 kg

4,16 %

3,27 %

2013 *

11.371 kg

4,00 %

3,31 %

*gleitender Herdendurchschnitt

Ihr direkter Kontakt zu uns

Mato Janjic
Fachgebietsleiter Tierernährung Rind
+43 664 1065723
+49 8744 9601923