Etwas zum Beißen und Knabbern - Teil I

Neu: Pelletierter Prestarter für Saugferkel

Neues aus der Sano Forschung und Entwicklung: Saugferkel fällt es oft schwer, sich an festes Futter zu gewöhnen. Der Übergang in die Absetzphase ist holprig. Sano hat die Herausforderung erkannt und hat dafür den neuen Prestarter Bonni-M® 3 Pellet konzipiert.

 

Nehmen Ferkel während der Saugephase kein festes Futter auf, rächt sich das beim Absetzen, in der Aufzucht und in der Mast. Lernen die Ferkel hingegen schon früh festes Futter aufzunehmen, hat das viele Vorteile. Wie schafft es der Ferkelerzeuger nun, die Saugferkel früh zum Fressen zu bringen?

Forscher der Universität Wageningen, Niederlande, haben herausgefunden, dass Ferkel von gröberem Futter größere Mengen als von feinem Futter aufnehmen.

Das Kauen müssen die jungen Ferkel erst lernen. Das Saugen an der Zitze ist ein angeborener Reflex. Um das Fressen und Kauen zu lernen, brauchen die kleinen Ferkel ein Futter, das sie ins Maul nehmen und in der Bucht umhertragen können. Die Ferkel finden Futter-Pellets sehr interessant und beschäftigen sich intensiv damit. Sie beißen hinein, knabbern sie an und nehmen sie mit in den Liegebereich, wo sie weiter daran herumkauen. Sano unterstützt die Entwicklung der Ferkel und bietet deshalb den beliebten Prestarter Bonni-M® ab sofort in Pelletform als Shortcut Bonni-M® 3 Pellet an.

SCHMACKHAFT UND NÄHRSTOFFREICH

Die Rezeptur von Bonni-M® 3 Pellet hat Sano weiterentwickelt und noch besser gemacht:

  • Schmackhaftes und hochverdauliches Magermilch- und Molkenpulver erhöhen die Futteraufnahme und die täglichen Zunahmen.
  • Aufgeschlossener Weizen, fermentierter Mais und Waffelmehl liefern hochverdauliche Stärke und schmecken gut.
  • Hydrolysierte Blutzellen enthalten hochverdauliche Aminosäuren und bioaktive Wirkstoffe für hohe tägliche Zunahmen, eine optimale Blutbildung und ein funktionierendes Immunsystem.
  • Proteinhydrolysat aus Schweinedarmmukosa enthält hochverdauliche Aminosäuren, insbesondere Valin, Leucin und Isoleucin.
  • Ein spezielles Molkepulver mit spezifischen Galacto-Oligosacchariden (GOS), die im Dünndarm des Schweines unverdaulich sind, dienen Mikroorganismen im Enddarm als Nahrung und verbessern das Wachstum der Darmzotten. Zudem regen die GOS das Immunsystem des Ferkels an und verhindern die Vermehrung von Schadkeimen wie E. coli und Clostridien.
  • ButySan Protect® mit Calcium- und Natriumbutyrat hemmt das Wachstum pathogener Keime, besonders der Coli-Keime, und unterstützt die positive Darmflora. Die geschützte Buttersäure ist eine wichtige Energiequelle für die Darmschleimhautzellen.
  • Laurinsäure als effektive organische Säure wirkt speziell gegen Streptokokken und Staphylokokken.
  • Fumarsäure senkt den pH-Wert im Magen, fördert so die Eiweißverdauung und wirkt antibakteriell.
  • Zitronensäure fördert zusammen mit Zucker den Geschmack des Futters und erhöht die Futteraufnahme.
  • Die Sorbinsäure aus Kaliumsorbat hat gute konservierende Eigenschaften und wirkt speziell gegen Hefen und Pilze sowie gegen E. coli und Salmonellen.
  • Der Wirkstoffkomplex SangroSan® enthält neue, effektiv aufeinander abgestimmte Säuren. Sie fördern die Darmgesundheit und unterdrücken schädliche Keime.
  • Der Wirkstoff AromiSchwein® enthält ein zusätzliches Milcharoma, das junge Ferkel besonders gerne mögen.

 

Wollen auch Sie den neuen Sano Prestarter Bonni-M 3 Pellet für Ihre erfolgreiche Ferkelaufzucht anwenden?

Fragen Sie Ihren Sano Fütterungsberater oder kontaktieren Sie einen Fütterungsexperten per Email: beratung@sano.de

Ihr direkter Kontakt zu uns

Dr. Jörg Bekkering
Produktmanager
+49 8744 96010