Für jeden Betrieb das passende Mineralfutter in der Schweinemast

Futterkosten bilden einen großen Kostenblock in der Schweinemast. Fütterung, Philosophie und Zielsetzung sind auf jedem Betrieb unterschiedlich; keine Betriebsmischung gleicht der anderen. Aus diesem Grund ist das Produktsortiment für die Schweinemast erweitert worden: Ab sofort bietet Sano für jede Fütterungssituation das passende Mineralfutter für Schweinemast.

 

Mineralfutter für Schweinemast: Die Produktlinie SUSan Mast

 

Zentraler Bestandteil der Eigenmischungen ist ein Mineralfutter, das zu den eingesetzten Komponenten und der Tiergenetik passt. Alle neuen Mastminerale tragen einheitlich den Namen SUSan Mast gefolgt von der individuellen Bezeichnung.

 

SUSan Mast – mit hohen Vitamin E-Gehalten

 

Die Mineralfutter für Schweinemast dieser Gruppe sind für Mischungen mit hohen Maisanteilen und für eine Tiergenetik mit sehr hohen Magerfleischanteilen konzipiert. Hohe Gehalte an Vitamin E bieten eine stabile Tiergesundheit, unterstützen den Muskelstoffwechsel und stabilisieren das Herz der Schweine. Mit der essentiellen Aminosäure Tryptophan sind die Produkte optimal an Mischungen mit hohen Maisanteilen angepasst.

 

 

SUSan Mast – mit hohen Aminosäure-Gehalte

 

Besonders für die Stickstoff- und Phosphor-reduzierte Fütterung und für hohe tägliche Zunahmen eignen sich die Mineralfuttersorten der zweiten Gruppe. Die Mineralfutter für Schweinemast von Sano mit hohen Gehalten an essentiellen Aminosäuren erreichen ein optimal an den Bedarf der Mastschweine angepasstes Aminosäure-Muster.

Eine Faustregel ist: Je mehr Aminosäuren in den richtigen Verhältnissen enthalten sind, desto mehr teure Eiweißkomponenten können in der Mischung eingespart werden. Spezielle Vor- und Endmastminerale helfen zusätzlich dabei, besonders viel einzusparen.

Durch alternative Eiweißquellen in den Mastmischungen, wie Rapsextraktionsschrot, kann der P-Gehalt im Mineralfutter weiter abgesenkt werden. Der Hintergrund: Rapsextraktionsschrot enthält viel Phosphor. In der Endmast können Landwirte zudem häufig komplett auf mineralische P-Quellen verzichten.

  • SUSan Mast Grower
  • SUSan Mast Finisher
  • SUSan Mast UN
  • SUSan Mast Top VM
  • SUSan Mast Top EM

 

SUSan Mast – mit Booster Wirkstoff für optimierte Futterverwertung

 

Der Wirkstoff SUSan Booster im Mineralfutter für Schweinemast sorgt für eine optimierte Futterverwertung und geringere Futterkosten Die Enzym-Nebenprodukte des Wirkstoffes von SUSan Booster setzen Nährstoffe des Futters frei, die normalerweise durch den „Käfigeffekt“ für das Schwein nicht verfügbar sind.

  • SUSan Mast Spezial VM
  • SUSan Mast Spezial EM

 

Durch maßgeschneiderte Lösungen für Ihren Betrieb sparen auch sie Futterkosten und optimieren die Leistung Ihrer Mastschweine. Sprechen Sie Ihren Sano Fachberater vor Ort an, er unterstützt Sie gerne mit Tipps und Tricks rund um die gesunde und profitable Schweinemast.

Ihr direkter Kontakt zu uns

Sano Moderne Tierernährung GmbH
+49 (0) 8744 - 5754 - 000
+49 (0) 8744 - 9601 - 99
Grafenwald 1
84180 Loiching
Deutschland

Weiterer Inhalt

Fütterungskonzept Mastschweine Coverbild

In unserem Sano Fütterungsratgeber für Mastschweine erhalten Sie, von unseren Fütterungsexperten, Antworten auf allgemeine Fütterungsfragen und wertvollen Praxistipp.Eine optimale und bedarfsgerechte Schweinefütterung ist die Grundvoraussetzung

Die neue Düngeverordnung zwingt flächenknappe Betriebe Ihre Mastschweine noch Stickstoff und Phosphor reduzierter zu füttern. Was zu beachten ist, haben wir für Sie zusammengefasst. In der Schweinemast hat sich die Phasenmast zur Reduzierung der

Landwirt im Stall bei Mastschweinen in der Vormast.

Entscheidend für die wirtschaftliche Schweinemast ist die bedarfsgerechte Fütterung in den unterschiedlichen Mastphasen. Zentraler Bestandteil der Eigenmischungen ist ein Mineralfutter, das zu den eingesetzten Komponenten passt. In der Vormast

Bild im Stall - Mastschweine in der Mittelmast beim Fressen.

Entscheidend für die wirtschaftliche Schweinemast ist die bedarfsgerechte Fütterung in den unterschiedlichen Mastphasen. Zentraler Bestandteil der Eigenmischungen ist ein Mineralfutter, das zu den eingesetzten Komponenten passt. In der Mittelmast

Schweine in Endmastphase im Stall

Entscheidend für die wirtschaftliche Schweinemast ist die bedarfsgerechte Fütterung in den unterschiedlichen Mastphasen. Zentraler Bestandteil der Eigenmischungen ist ein Mineralfutter, das zu den eingesetzten Komponenten passt. In der Endmast