Fütterungsratgeber: Ferkelaufzucht Phase 2

Zuchtsauen & Ferkel

Ferkel im Stall in Ferkelaufzuchtphase 2.

Während der Aufzuchtphase 2 in der Ferkelaufzucht steht vor allem die Leistung im Vordergrund. Die Ferkel sollen über eine optimale Futterverwertung sehr hohe tägliche Zunahmen erzielen. Für einen guten Fleischzuwachs stellt diese Phase hohe Ansprüche an das Aminosäuremuster des Futters.


Für ein optimales Management in der Aufzuchtphase 2 gilt es daher folgende Kernfragen zu beantworten:

1.  Wie gelingt es, innerhalb von zehn Wochen 30 kg Lebendgewicht zu erzielen?

2.  Welche Möglichkeiten gibt es, die Futterverwertung der Ferkel noch weiter zu verbessern?

3.  Wie können gleichmäßige Ferkelpartien für den Verkauf erreicht werden?

 

 

Ferkelaufzucht Phase 2 - Was wichtig ist

 

  • Durch Zugabe aller wichtigen Aminosäuren über ein hochwertiges Ferkelmineral kann der Proteingehalt im Futter gesenkt werden. Der zusätzliche Einsatz  der 5. essentiellen Aminosäure Valin bringt hier zusätzliche Erfolge. 
  • NSP-Enzyme wie β-Xylanase und β-Glukanase  spalten die im Getreide enthaltenen antinutritiven Faktoren Arabinoxylan und β-Glukan.
  • Polyphenole neutralisieren schädliche Abfallprodukte des Stoffwechsels, „entgiften“ so den Organismus und unterstützen die Immunabwehr.

 

30 Kg Lebendgewicht nach zehn Wochen

 

Grundsätzlich wird der Grundstein für das Ziel 30 kg Lebendgewicht nach zehn Wochen schon bei den Saugferkeln gelegt. Hohe Geburts- und Absetzgewichte sowie ein gutes Management der Absetzferkel sind wichtige Voraussetzungen für eine anschließende erfolgreiche Ferkelaufzucht mit höchsten täglichen Zunahmen (Abb. 13). AMINOSÄUREN Ferkelaufzuchtmischungen müssen mit allen wichtigen Nähr- und Wirkstoffen ausgestattet sein. Durch Zugabe aller wichtigen Aminosäuren über ein hochwertiges Ferkelmineral kann der Proteingehalt im Futter, also der Sojaanteil, gesenkt werden. Die limitierenden essentiellen Aminosäuren sind Lysin, Methionin, Threonin und Tryptophan. Praxistests haben noch größere Erfolge durch den zusätzlichen Einsatz der 5. essentiellen Aminosäure Valin gezeigt.

 

 

NSP-Enzyme 

 

Strukturelle Kohlenhydrate enthalten Nahrungsfasern und sind aufgrund ihrer β-Bindungsform für Schweine im Magen und Dünndarm unverdaulich. Sie werden als „Nicht-Stärke-Polysaccharide“ (NSP) bezeichnet. Enzyme wie β-Xylanase und β-Glukanase spalten  die im Getreide enthaltenen antinutritiven Faktoren Arabinoxylan und β-Glukan.


Dadurch können in den NSP eingeschlossene Nährstoffe, die bisher nicht verwertet werden konnten, nun als Nahrungsquelle erschlossen werden. Durch die verbesserte Nährstoffverwertung wird unerwünschten Bakterien die Nahrungsgrundlage entzogen. Dadurch stabilisiert sich das dynamische Gleichgewicht der  verschiedenen Bakterienarten im Magen-Darm-Trakt. Unerwünschte Schadkeime (Salmonellen etc.) werden so unterdrückt und die prebiotischen Eigenschaften des Futters erhöht. Nutzen Sie deshalb ein Mineralfutter, das NSP-Enzyme enthält.

 

Polypenole

 

Polyphenole ergänzen die Wirkung von Vitamin E durch Inaktivierung schädlicher Abfallprodukte des Stoffwechsels und durch den Schutz des Vitamins E. Polyphenole neutralisieren schädliche Abfallprodukte des Stoffwechsels, „entgiften“ so den Organismus und schützen wichtige Zellen (Körperzellen, Blutkörperchen, Nervenzellen, Immunzellen etc.). Der Stoff wechsel wird entlastet und gefördert. Das verbessert Widerstandskraft und Belastbarkeit der Tiere. Damit stellen Polyphenole einen wichtigen Baustein für eine erfolgreiche Ferkelaufzucht und auch für die spätere Mast dar.

 

Der Sano Polyphenolkomplex inaktiviert schädliche Stoffwechselprodukte

 

Schnell wachsende Ferkel gleichen Hochleistungssportlern, weshalb die Versorgung mit Vitaminen und Spurenelementen für die Unterstützung von Stoffwechsel und Immunsystem besonders wichtig ist.  Deshalb sollte ein Ferkelmineral hochverfügbare Spurenelemente in organisch gebundener Form enthalten.


 
 Alle wichtigen Informationen erhalten Sie im umfangreichen Sano Fütterungskonzept für Zuchtsauen & Ferkel.

Ihr direkter Kontakt zu uns

Sano Moderne Tierernährung GmbH
+49 (0) 8744 - 5754 - 000
+49 (0) 8744 - 9601 - 99
Grafenwald 1
84180 Loiching
Deutschland

Weiterer Inhalt

Ferkel

Während in der Absetzphase besonderer Wert auf die Gesundheit der Ferkel und die Entwicklung des Verdauungssystems gelegt wird, tritt in der anschließenden Aufzuchtphase die Leistung in den Vordergrund. In der Ferkelaufzucht sollen die Ferkel

Ferkel Säugephase bei Ferkelfütterung.

In der Säugephase müssen die Ferkel hohe Absetzgewichte erreichen, um in der weiteren Ferkelaufzucht widerstandsfähig zu sein und hohe Zunahmen zu erreichen. Essentiell ist dabei, dass die Ferkel ausreichend Sauenmilch erhalten. Bei Würfen von 13

Ferkel in Absetzphase auf Arm von Landwirt.

Beim Absetzen werden die Saugferkel mit ca. 6 bis 8 kg von der Sau getrennt und in das Flatdeck eingestallt. Dies bedeutet erheblichen Stress für Ihre Ferkel, da sich gleich mehrere Faktoren ändern: die Umgebung, die Artgenossen, die Futter- und