Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt

Vom Azubi zur Festanstellung

Nachdem Kevin im September 2016 seine Ausbildung bei Sano begann, wusste er noch nicht, wohin ihn dieser Schritt führen wird. Voller Vorfreude startete Kevin in seine Ausbildung bei Sano. In diesem Artikel berichtet Kevin von dem ersten Tag seiner Ausbildung bis hin zur Übernahme in eine Festanstellung. Mehr dazu erfährst Du hier.

Nachdem ich meinen Realschulabschluss in der Tasche hatte und die Sommerferien in vollen Zügen genießen konnte, startete ich voller Vorfreude in die Ausbildung bei Sano. Am ersten September 2016 ging ich die ersten Schritte meines Berufslebens als Industriekaufmann.  

An meinem ersten Arbeitstag durfte ich gemeinsam mit weiteren neuen Kolleginnen und Kollegen die Fachberaterausbildung begleiten. Mit einer Kennenlernrunde und einer Unternehmenspräsentation über Sano starteten wir in den ersten Tag. Mit, der im Anschluss folgenden Werksführung, tauchte ich in die Futtermittelherstellung ein.

Nach einem interessanten, ersten Kennenlernen des Unternehmens Sano, wurde ich den Azubikolleginnen und -kollegen im zweiten und dritten Lehrjahr vorgestellt. Hier wurden mir alle meine Fragen rund um die Ausbildung ausgiebig beantwortet.

Im Anschluss wurde ich meinem ersten Bereich, dem Logistik / Kundenmanagement, zugeteilt. Bereits am ersten Tag lernte ich die Computersysteme und deren Programme kennen. Es dauerte nicht lange, dann konnte ich schon selbstständig die Kundenaufträge in das Warenwirtschaftssystem einpflegen und bearbeiten.

Nach und nach lernte ich die anderen Bereiche von Sano kennen. Begonnen im Bereich Logistik/Kundenmanagement über die Sano Akademie, den Bereich Marketing/Verkaufsförderung, Finanzbuchhaltung und Personal.  Durch den rotierenden Bereichswechsel, konnte ich die Schnittstellen zwischen den einzelnen Bereichen nachvollziehen und Zusammenhänge erkennen. Neben dem Kennenlernen der einzelnen Schnittstellen war es für mich sehr besonders, dass ich selbstständig an Projekten mitarbeiten und eigene Ideen miteinfließen lassen konnte.

Bei meiner Ausbildung und auch jetzt schätze ich bei Sano vor allem das Vertrauen, welches mir bereits von Anfang an von meinen Kolleginnen und Kollegen entgegengebracht wurde sowie das sehr gute Betriebsklima und das offene Ohr aller Kolleginnen und Kollegen.

Ganze zweieinhalb Jahre konnte ich Sano, die Prozesse und die Schnittstellen in allen Facetten und in voller Tiefe kennenlernen.  

Umso mehr freue ich mich heute, am Ende meiner Ausbildung, meinen Platz in den Bereichen Personal und Sano Akademie gefunden zu haben und meine Fertigkeiten und Kenntnisse in diesen Bereichen weiter ausbauen zu können  sowie mein Wissen zu vertiefen.  

Gespannt, gehe ich auf die nächsten Monate zu und freue mich auf eine gemeinsame Zusammenarbeit.