Mitarbeiterehrungen

The show must go online

Das vergangene Jahr hat vieles auf den Kopf gestellt und durcheinandergewirbelt. „Gerade dann ist es wichtig, geliebte Traditionen zu bewahren und fortzusetzen“, bekräftigt die Sano Geschäftsleiterin Dagmar Waldinger. Tradition bei Sano ist es, an Weihnachten zusammenzukommen und Jubilare zu ehren. Doch wie machen in Zeiten von Abstand und Distanz? Flugs ist die Weihnachtsfeier in den virtuellen Raum gelegt, die Sano Mitarbeiter per Klick miteinander verbunden. Und so manches bringt auch seine Vorzüge mit sich: Zum ersten Mal konnten die Kollegen aus allen Sano Ländern gemeinsam das Jahr beschließen. Eine große Bühne der Wertschätzung für die insgesamt sechs Mitarbeiter, die 2020 ein (halb-)rundes Jubiläum ihrer Betriebszugehörigkeit feierten. Dagmar und Richard Waldinger, Sano Geschäftsleitung, sowie die jeweiligen Führungskräfte ließen es sich nicht nehmen, den Geehrten ganz persönlich für ihr Engagement, ihre Treue und ihr Vertrauen zu danken.

Auf ein gemeinsames Jahrzehnt blicken gleich drei Sano Mitarbeiter. Levente Schmied ist Fachgebietsleiter im Vertrieb und mit seinen zehn Jahren Betriebszugehörigkeit bereits ein Urgestein. Denn der Geehrte steht mit seinem umfangreichen Wissen sowohl in der Rinder- als auch in der Schweineernährung Landwirten, Betrieben, Händlern, aber auch vielen Kollegen mit Rat und Tat zur Seite. Er ist in Niederbayern, angrenzendes Oberbayern und als Mentor in Franken unterwegs. Ebenso unterstützt der Jubilar das Team in Rumänien.

Gemeinsam mit Levente Schmied hat am 01. Juli 2010 Stefan Roock damals die Ausbildung zum Sano Fachberater begonnen. Stefan Roock berät als Spezialberater Landwirte und Betriebe im Norden Deutschlands und das in insgesamt fünf Bundesländern. Der Jubilar ist ein Teamplayer durch und durch. Mit seiner ruhigen, freundlichen wie liebenswürdigen Art und seinem umfangreichen Fachwissen ist er ein geschätzter Kollege und Berater sowie eine feste Größe im Vertrieb.

Seit zehn Jahren ist auch Marc Wasmuth ein wichtiges Mitglied der Sano Familie. Als Betriebsleiter von Sano Grafenwald ist er mit der Futtermittelbranche und Landwirtschaft schon immer fest verbunden. Er versteht es, mit seiner enormen Fachexpertise die Sano Produktion, die Produktqualität und Produktsicherheit ständig weiterzuentwickeln. Das Pandemiejahr ist gerade für ihn als Betriebsleiter eine besondere Herausforderung gewesen. Sein oberstes Ziel: immer produktions- und lieferfähig zu bleiben. „Ein herzliches Vergelts Gott für dein Engagement, die Tatkraft und den Einsatz nicht nur in diesem besonderen Jahr, sondern in dem vergangenen Jahrzehnt“, dankten Dagmar und Richard Waldinger dem Geehrten.

Seit 15 Jahren sind auch Sabine Grünleitner und Jacek Michalski fest mit Sano verbunden. Als Reinigungskraft ist Sabine Grünleitner die gute Seele von Grafenwald. Mit Akribie und großer Hilfsbereitschaft hält sie alles blitzeblank und hat dabei immer ein Lächeln auf den Lippen. Sabine ist bei ihrer Arbeit ganz genau – da bleiben keine Kaffeeränder, versteckte Fliegenfriedhöfe, ja nicht einmal ein Konfetti-Blättchen über. Auch Spinnenweben haben bei Sabine keine Chance. „Ein herzliches Dankeschön für deine gewissenhafte Unterstützung“, bekräftigen Sano Geschäftsleitung und Führungskraft unisono.

Ebenso unterstützt Jacek Michalski seit 15 Jahren Sano tatkräftig. Der Jubilar ist Maschinen- und Anlagenführer im Produktionswerk in Grafenwald. Jacek ist sehr geschickt und versiert im Umgang mit seiner Anlage. Er bedient die Linie 1 für Mineralfutter und hat dort die meisten Umrüstungen durchzuführen. Trotzdem gelingt es ihm, sehr hohe Schichtleistungen zu erzielen. Die Arbeitsschritte bis ins kleinste Detail optimiert findet der Geehrte dennoch immer noch Wege, sich weiter zu verbessern. Auch persönlich ist Jacek ein sehr angenehmer Kollege, stets hilfsbereit, freundlich und offen.

Seit einem Viertel Jahrhundert ist Viktor König wertvolles Mitglied der Sano Familie. Der Geehrte ist Maschinen- und Anlagenführer im Grafenwalder Produktionswerk. Er bedient die Linie 2 für das „Langholz“, die großen Partien. Er versteht es, mit Genauigkeit und Geschick die Anlage kontinuierlich auf hohem Niveau laufen zu lassen. Um das sicherzustellen, ermittelt er die Durchlaufzeiten pro Mischungen, um dann gegebenenfalls sofort festzustellen, wenn irgendetwas nicht hundertprozentig läuft. Persönlich ist Viktor ebenfalls ein sehr angenehmer, zuverlässiger Mitarbeiter, der seine Kollegen auch mal mit einem selbstgeschriebenen Gedicht überrascht. Er hätte sicher auch damit Karriere machen können, aber wir sind froh, dass er bei uns ist.

Tradition ist es auch, dass die Geehrten eine Urkunde und Geschenk erhalten, das dieses Mal auf den Postweg zu den Personen gefunden hat. „Herzlichen Dank für euren täglichen Einsatz, die Freude und das Engagement, das ihr uns schenkt. Das verdient unser aller Respekt und Wertschätzung. Wir sind von tiefem Herzen dankbar für diese Zeit und wünschen allen vor allem Gesundheit.“

Ihr direkter Kontakt zu uns

Sano Moderne Tierernährung GmbH