Samstag, 29. April 2017
Veranstaltung

Mitteldeutscher Rinderworkshop an der Hochschule Anhalt

Am 28. und 29. April fand an der Hochschule Anhalt in Bernburg der 10. Mitteldeutsche Rinderworkshop statt. Die finanziellen und arbeitstechnischen Belastungen in der Landwirtschaft steigen stetig, deshalb sind das Wohl und die Gesundheit der Milchkühe auf den Betrieben besonders wichtig. Aus diesem Grund drehte sichim diesem Jahr, beim zweitägigien Workshop, alles um das Thema „Milcherzeugung heute und in Zukunft: mit Blick für das Tier und einer soliden Mitarbeiterführung“.

Über 70 Teilnehmern bestehend aus Wissenschaftler, Studenten, Landwirte, Tierärzte und Berater lauschten gespannt den verschiedenen Fachvorträgen rund um die Milchviehhaltung. Zahlreiche Experte gaben Einblick über alte und neue Wege der Milchproduktion, ausgewogene Milchleistungen der Tiere, Tierernährung sowie -gesundheit. Genetisch-züchterische Aspekte wurden ebenso diskutiert wie Zuchtprogramme und die Vergabe von Reserveantibiotika. Die Auswirkungen des demografischen Wandels im ländlichen Raum und deren Bezug zur Landwirtschaft und die Betriebs- und Mitarbeiterführung spielten auch eine wichtige Rolle.  

Unsere Sano Fachberaterin Farina Scheurich informierte, in den Vortragspausen, die Teilnehmer über das einzigartige Fütterungskonzept und die ganzheitliche Sano Strategie. Bei Kaffee und Kekse entstand ein interessanter Austausch über die vorrangegangenen Fachvorträge und deren Relevanz in der Praxis. Auch nutzten viele Studenten die Chance, sich über die beruflichen Möglichkeiten bei Sano zu informieren. Nach dem anstrengenden Tag wurde am Abend, beim gemütlichen Besammensein, noch fleißig und angeregt über den tollen Tag diskutiert.

Sano bedankt sich herzlich bei dem Fachbereich LOEL der Hochschule Anhalt für die gut organisierte Veranstaltung und bei allen Besuchern für die interessanten Gespräche.