Rationsberechnung mit AMTS

Präzise, Wirtschaftlich, Individuell

Man sieht vier Hände, die jeweils Tierfutter halten.

AMTS (Agricultural Modelling and Training System) ist ein Programm zur dynamischen Rationsberechnung. Entwickelt in der USA, basiert es auf den neusten Forschungsergebnissen zur Fütterung und ist in ständiger Weiterentwicklung. Ziel ist es die ideale Futterration zu ermitteln. Das bedeutet: maximale Wirtschaftlichkeit bei optimaler Tiergesundheit und Leistung. Dafür arbeitet das Tool mit Umwelt- sowie Tierdaten, nutzt die Verdaulichkeiten der Futtermittel und bezieht die Futterpreise als auch den Milcherlös mit ein. Es simuliert also den landwirtschaftlichen Betrieb und ermöglicht so eine realitätsnahe Betrachtung der betrieblichen Situation.

 

Präzisionsfütterung mit AMTS nach Lebens- und Leistungsphase

 

Zu den Umweltfaktoren gehören Klimadaten, Stallmaße und das Verhältnis von Tierzahl zu Liegeplätzen. Daraus wird eine Prognose erstellt wie viel sich das Einzeltier bewegt, wie viel Zeit es zum fressen und wie viel Zeit zum wiederkauen hat. Zu den tierspezifischen Daten gehören unter anderem Rasse, Körpergewicht, Milchleistung und tägliche Zunahmen sowie der Herdenlaktationstag. Aus diesen Daten ermittelt das Modell die tägliche Trockenmasseaufnahme der Kühe. Dadurch wird Präzisionsfütterung je nach Lebens- und Leistungsphase möglich. 

 

Die ideale Ergänzung zur Grundfutteranalyse nach CNCPS

 

Die Nutzung der Futtermittelanalysen nach CNCPS ermöglicht AMTS die Betrachtung der Verdaulichkeiten von Faser und Stärke im Grundfutter. Durch die Darstellung des Aminosäure- und Fettsäuremusters in der gesamten Ration können die Tiere bedarfsgerecht versorgt werden. Das ermöglicht den gezielten Einsatz von Kraftfutter und die gezielte Beeinflussung von Tiergesundheit, Fruchtbarkeit und Milchinhaltsstoffen. Daher ist es die ideale Ergänzung zur Grundfutteranalyse nach CNCPS (Grundfutteranalyse nach CNCPS).

 

Maximale Wirtschaftlichkeit mit dem IOFC

 

Futterkosten sind eine der größten Investitionen. Deshalb muss eine Ration wirtschaftlich sein. Nur so kann ein Betrieb langfristig Gewinne erzielen. Über die Eingabe des aktuellen Milch- bzw. des Schlachtkörperpreises als auch den Futterkosten ermittelt das Programm den IOFC (Income Over Feed Cost), also den maximalen Erlös nach Abzug der Futterkosten. 

 

 

Das Verfahren stellt aktuell das genauste und modernste Werkzeug für eine optimierte Rinderfütterung dar. Wenn Sie an einer Rationsberechnung mit diesem Verfahren interessiert sind, wenden Sie sich an Ihren Sano Fachberater oder melden Sie sich unter beratung@sano.de

 

Mehr über die Kuhhaltung erfahren sie in unserem Fütterungsratgeber für Milchkühe.

Ihr direkter Kontakt zu uns

Sano Moderne Tierernährung GmbH
+49 (0) 8744 - 5754 - 000
+49 (0) 8744 - 9601 - 99
Grafenwald 1
84180 Loiching
Deutschland

Weiterer Inhalt

Sano Fachberater mit Landwirt in Büro vor PC beim besprechen der Ergebnisse.

Der Futteranalysereport auf Basis des CNCP-Systems liefert eine Vielzahl an  wichtigen Ergebnissen zum untersuchten Futtermittel. Was bedeuten jedoch die vielen Abkürzungen auf dem Ergebnisbericht? Und vor allem: Was steht hinter diesen

Gesunde und leistungsstarke Milchkühe sind die grundlegende Voraussetzung einer erfolgreichen Milchproduktion. Mit dem Fortschritt der Technik, unter anderem dem CNCPS Rationsberechnungsmodell, sind zusätzliche Möglichkeiten entstanden, „an den

Besonders in den Sommermonaten ist der Fettgehalt in der Milch ein heiß diskutiertes Thema. Der Milchfettgehalt stürzt in den Keller und erholt sich oft nur mühsam wieder. Dieser Einbruch kann nicht nur zu wirtschaftlichen Einbußen führen sondern