Trockenstehphase

Fütterunskonzept Rind für mehr Leistung und Gesundheit.

Bedeutung der Phase Trockensteher

Der erste Tag der neuen Laktation ist der erste Tag des Trockenstellens und nicht der erste Tag nach dem Abkalben.

Diese Aussage hebt klar die Bedeutung der Trockenstehzeit in der Milchviehhaltung hervor. In der Trockenstehzeit wird der Grundstein für die Gesundheit, die Fruchtbarkeit und die Milchleistung der Kühe in der Laktation gelegt.

In dieser Phase nehmen sowohl der Fötus als auch die Gebärmutter, die Plazenta und das Fruchtwasser stark zu. Es beginnt die Entwicklung der Milchdrüse für die nächste Laktation.

Auch das Auftreten von Stoffwechselerkrankungen, wie z. B. Milchfieber oder Ketose, wird stark von der Fütterung in der Trockenstehzeit beeinflusst.

In der modernen Milchviehfütterung wird den Kühen jede Komponente jeden Tag gefüttert. Auf diese Weise gibt es nie einen Futterwechsel und der Pansen kann zu jedem Zeitpunkt des Jahres 100% Leistung bringen.

Jede Komponente jeden Tag füttern bedeutet: die Kühe bekommen auch in der Trockenstehphase alle Komponenten aus der laktierenden Mischung. Das wiederum hat positive Auswirkungen auf Fruchtbarkeit und Milchleistung und wirkt dem Milchfieber entgegen.

 


 

Leistungsziele

  • optimale Vorbereitung auf die Laktation
  • hohe Leistungsbereitschaft in der Laktation
  • Milchfieber und Nachgeburtsverhaltung vorbeugen
  • Kühe in Kondition halten