WARUM BRAUCHT ES DIGITALE HERDENMANAGEMENT-AUSWERTUNGEN?

Wie die Kontrollleuchten auf dem Schlepper, die bei Problemen oder Wartungsbedarf aufleuchten stellen auch die monatlichen  Milchleistungsprüfungsdaten Kontrollleuchten für den Kuhbestand dar. Wie sind diese Daten optimal zu interpretieren und vor allem welche Managementmaßnahmen sind daraus abzuleiten? Mit der digitalen Herdenmanagementauswertung von Sano gelingt Ihnen das ganz einfach. Ihr Sano Fachberater wertet für Sie Milchleistung, Fütterung, Fruchtbarkeit, Reproduktion und Tiergesundheit schnell und übersichtlich aus. Das ermöglicht schnelles und sicheres Ableiten von effizienten Management- und Fütterungsmaßnahmen. Warum es sich lohnt die digitale Herdenmanagementauswertung von Sano in Anspruch zu nehmen lesen Sie hier:

  1. Kontrolle von Fütterungs- und Managemententscheidungen

Die digitale Herdenmanagementauswertung von Sano ermöglicht innerhalb kurzer Zeit die einfache Kontrolle durch übersichtliche tabellarische und grafische Auswertungen, ob eingeleitete Fütterungs- und Managementenscheidungen den gewünschten Erfolg bringen. So kann schnell gehandelt werden, falls Ziele bezüglich Leistung, Gesundheit und Reproduktion nicht wie gewünscht erfüllt werden. Über die Möglichkeit der Sortierfunktion ist es möglich, Tiere, die nicht den Zielvorgaben des Landwirtes entsprechen, in speziellen Managementlisten aufzeigen zu lassen. Tiergruppen, wie auch Einzeltiere können so genauer betrachtet und entsprechende Handlungsentscheidungen abgeleitet werden.

  1. Aufzeigen betrieblicher Potentiale

Die digitale Herdenmanagementauswertung weist die Kennzahlen zu Gesundheit, Leistung und Reproduktion über einen längeren Zeitraum aus als der Papierausdruck der aktuellen Milchleistungsprüfung. Das ermöglicht eine unkomplizierte Auswertung der betrieblichen Potentiale. Denn betriebliche Potentiale können nur genutzt werden, wenn sie erkannt, analysiert, Entscheidungen davon abgeleitet werden, eine Umsetzung erfolgt und anschließend der Erfolg der getroffenen Entscheidung kontrolliert wird.Die digitale Herdenmanagementauswertung hilft sowohl bei der Analyse als auch der Kontrolle die Potentiale zu erkennen und bestmögliche Entscheidungen zu treffen. 

Über übersichtliche tabellarische und grafische Dastellungen ist es möglich regelmäßige Auswertungen u.a. über Einstiegsleistungen, die Persistenz, Reproduktions- und Fütterungsmanagement, Lebensleistung, Stoffwechsel- und Eutergesundheit zu erstellen. So zeigt das Programm  beispielsweise deutlich die monetären Konsequenzen subklinischer und klinischer Mastitiden und gleichzeitig die möglichen Ursachen für das Autreten dieses Erkrankungsbildes und somit das bestehende Potential die Eutergesundheit zu verbessern.

  1. Kontinuierliche Überprüfung der wirtschaftlichen Erfolgsfaktoren

ermöglicht zudem die Auswertung der wichtigsten wirtschaftlichen Erfolgsfaktoren eines Milchviehbetriebes. Zu diesen zählen u.a. der somatische Zellgehalt der Milch, die Herdenmilchleistung, das durchschnittliche Abgangsalter und der Abgangstag der Tiere.

  1. Auswertung von Gesundheits- und Reproduktionsdaten

Neben der täglichen Gesundheits- und Fruchtbarkeitskontrolle dient das digitale Herdenmanagement als weitere Unterstützung. Monatlich werden die relevanten Kennzahlen für Gesundheit und Reproduktion im Programm ausgewertet. Durch das enge Auswertungsraster wird die optimale Anpassung von Fütterung und das Management kontinuierlich möglich.

  1. Gruppen- und Einzeltieranalyse

Über wenige Mausklicks ermöglicht das Programm zur digitalen Herdenmanagementauswertung spezielle Tiergruppen oder auch Einzeltiere auf Leistung, Fütterung, Fruchtbarkeit und Tiergesundheit auszuwerten. So ist es beispielsweise möglich Tiere mit erhöhtem somatischen Zellgehalt in der Milch, ketosegefährdete Tiere oder auch trockenzustellende Tiere in spezielle Tierlisten sortieren zu lassen. Das vereinfacht das tägliche Management deutlich.

  1. Komplexe Ursachenanalyse

Komplexe Sachverhalte werden mit der digitalen Herdenmanagementauswertung schnell und einfach ausgewertet. So können die Einflussfaktoren auf das Leistungspotential der Milchviehherde über verschiedene Auswertungmodule ausgewertet werden. Das Programm zeigt auf, welches genetische Potential die Herde aufweist, in wie weit das Reproduktionsmanagement, die Fütterung und Eutergesundheit auf die Leistungsfähigkeit wirkt. Und das mit nur wenigen Mausklicks. So zeigt das Programm nicht nur kurzfristige sondern auch langfristige Stellhebel zur Verbesserung der Leistungsfähigkeit der Milchviehherde auf.

Die digitale Herdenmanagementauswertung stellt die optimale Ergänzung zur amerikanischen CNCPS Fütterungsmethode dar. Die amerikanische CNCPS-Methode der Futteranalyse untersucht das Grundfutter nach dessen Umsetzung im Stoffwechsel der Milchkuh. So wird die Futterration noch exakter nach dem tatsächlichen Bedarf der Tiere berechnet. Die amerikanische Rationsberechnung lässt in die Futterberechnung deutlich mehr Kennwerte bezüglich Tier und Umwelt einfließen, wodurch vor allem im Hochleistungsbereich leistungsstarke Rationen ohne Einbußen in Gesundheit und Fruchtbarkeit erstellt werden. Kontrolliert wird der Erfolg der Umsetzung der Futterration über die digitale Herdenmanagementauswertung. So werden Gesundheits-, Fruchtbarkeits-, und Leistungsdaten optimal nachgehalten zur nachhaltigen Sicherung des betrieblichen Erfolgs.

Jetzt Sano kontaktiert für die digitale Fütterungs- und Herdenmanagementberatung und eine CNCPS-Analyse GRATIS erhalten! Rufen Sie uns unter 08744 5754 004 an. Schreiben Sie unas eine E-Mail an beratung@sano.de

 

 

Ihr direkter Kontakt zu uns