Praxistest Calf sodaLyte®

Signifikant höhere Akzeptanz als bei bekannten Elektrolyt-Tabletten

Die Wirkungsweise von Calf sodalyte® ist wissenschaftlich bestätigt. Dazu wurde im Sommer 2016 eine Vergleichsstudie auf dem Fresserzuchtbetrieb Auer in Niederbayern durchgeführt. Ziel ist es, die Akzeptanz des Produktes durch die Kälber zu testen. Fakt ist: Nur ein Produkt, das die Kälber gerne und in ausreichender Menge aufnehmen, kann bei Verdauungsstörungen effektiv dem Flüssigkeits- und Elektrolytverlust entgegenwirken.

 

Elektrolytverlust ausgleichen mit Calf sodalyte: Der Testbetrieb

 

Der Feldversuch fand auf dem Fresseraufzuchtbetrieb von Ludwig Auer im Landkreis Passau, Niederbayern, statt. Die Abteile des Betriebs sind mit Tränkeautomaten ausgestattet. An diesen befinden sich rund 125 Fresser je Durchgang. Zusätzlich steht den Kälbern eine spezielle TMR und Trinkwasser ad libitum zur Verfügung. Die Fütterung der Tiere bleibt während des Versuchs weiter bestehen. Insgesamt nahmen 90 Kälber an dem Feldversuch teil.

 

Versuchsaufbau

 

An zwei Versuchstagen in der Einstallwoche konnten die Kälber zwischen vier Tränken frei wählen: Calf sodalyte®, Elektrolyt-Tablette 1, Elektrolyt-Tablette 2 und Wasser als Kontrolle. Bei den Elektrolyttabletten handelt es sich um bestehende Produkte auf dem Markt. Die drei Elektrolyt-Tränken und Wasser standen in 20 Liter-Eimern bereit. Jeder Eimer war mit fünf Liter Flüssigkeit gefüllt und jedes Kalb hatte zehn Minuten Zeit, um aus den Eimern zu saufen. Danach erfolgte die Messung der Trinkmenge und die Eimer wurden neu positioniert. An den beiden Versuchstagen kamen so jeweils 45 Beobachtungen (der gleichen Kälber) zusammen. Damit standen insgesamt 90 Einzelbeobachtungen des wiederholten Blockversuchs für die Auswertung zur Verfügung. Die Wiederholungen und die randomisierte Positionierung der Eimer dienten dazu, tageszeitliche- und Positionseffekte der Eimerstellplätze zu kontrollieren.

 

Ergebnisse

 

Die Kälber zeigten keine Präferenz für Eimerstellplätze. Calf sodaLyte® wurde signifikant häufiger frequentiert als Wasser und die beiden Tabletten-Produkte. Die Trinkmenge von Calf sodalyte® unterschied sich hochsignifikant von der Aufnahme der beiden Tabletten und der Kontrolle (P-Wert < 0,01; adjustiert nach Bonferroni für multiples Testen). Der relative Vergleich der durchschnittlich getrunkenen Menge stellt sich wie folgt dar:

 

Wasser (Kontrolle)                        100 %

Elektrolyt-Tablette 1                    112 %

Elektrolyt-Tablette 2                    139 %

Calf sodalyte®                             228 %

 

 

Fazit

Der Feldversuch zeigt, dass Calf sodalyte® besser gesoffen wird als bestehende Elektrolyt-Tabletten. Ist die aufgenommene Menge an Diättranke höher, dann verbessert sich auch die Versorgung der Tiere mit Energie, Elektrolyten und Flüssigkeit. Damit kann Calf sodalyte® einen erheblichen Beitrag leisten, die Nährstoffverluste bei Durchfallkälbern auszugleichen und die Tiere damit bei Kräften zu erhalten.

 

Manfred Schönleben                                                                                 Sebastian Feser

Global Business Development                                                                Produktmanagement

Ihr direkter Kontakt zu uns

Sano Moderne Tierernährung GmbH
+49 (0) 8744 - 5754 - 000
+49 (0) 8744 - 9601 - 99
Grafenwald 1
84180 Loiching
Deutschland

Weiterer Inhalt

Durchfall Kalb: Neugeborenendurchfall verursacht neben dem Mehraufwand in der Pflege des kranken Kalbs auch wirtschaftliche Verluste für den Betrieb, da die Behandlung von akut erkrankten Kälbern immer mit höheren Kosten verbunden ist, als die

Sano Veterinär Produkte orientieren sich an den aktuellen Anforderungen und den zukünftigen Herausforderungen des globalen Marktes für landwirtschaftliche Erzeugnisse. Der Dienst am Kunden und am Tier und die damit einhergehende Verbesserung im